online marketing

Du möchtest das Internet mit all seinen Möglichkeiten rund um Online Marketing nutzen, um deine Marke zu stärken, mehr Kunden zu gewinnen und deinen Umsatz zu steigern? Sehr gut!

Aber ACHTUNG…

Online Marketing ist bei weitem NICHT die eierlegende Wollmilchsau, wie es gerne dargestellt wird.

Und du bist gut beraten, dich davon fern zu halten, wenn du das Verhalten von potenziellen Kunden im Internet nicht verstehst.

Wenn du allerdings bereit bist dieses „Mysterium“ zu verstehen, dann lies’ weiter…

Marketing BEVOR das Internet kam

Wir wissen ja alle was ein Business macht…

Ein Business generiert massiven Nutzen & macht damit Profite, um den Nutzen dauerhaft anbieten zu können.

Nun, bevor das Internet kam, lief eine gewöhnliche Transaktion folgendermaßen ab: Person X kam zu Firma Y mit dem Interesse für Produkt Z. Firma Y gibt Person X das Produkt Z im Tausch für Geld. Transaktion abgeschlossen!

Jetzt könnte man meinen genauso läuft es heute doch auch.

Nicht ganz.

Das Internet hat den durchschnittlichen Kunden verändert. Und zwar im positiven Sinne.

Werfen wir doch einen Blick darauf…

Marketing JETZT – oder Online Marketing

Was machst du bevor du ein neues Auto kaufst?

Du informierst dich erstmal online.

Dazu nutzt du die breite Palette an Tools, die es dir erlauben eine profunde Meinung über die potenziellen Autos zu bilden, die in Frage kommen für einen Kauf.

Hier ein Beispiel aus der Praxis…

Google: Du nutzt Google, um erstmal zu schauen, welches breite Angebot es gibt. Darüber findest heraus, was sich in deiner Preisklasse befindet, findest Vergleichsseiten & Aussagen von Kunden. Und du schaust dir Bilder an…viele Bilder.

YouTube: Auf YouTube siehst du Leuten zu, wie sie diverse Autos von innen & außen filmen, über die Eigenschaften, Vorteile und Nachteile sprechen. Möglicherweise siehst du ihnen sogar dabei zu wie sie eine Testfahrt machen.

Instagram: Wenn du tiefer gräbst, schaust du dir möglicherweise auch das Instagram-Profil von den Autoherstellern an oder vom Händler, um zu checken ob es vielleicht eine Aktion gibt.

Je nach Produkt recherchierst du auf den verschiedenen Plattformen.

Und ERST DANN gehst du zum Autohändler.

Der Autohändler muss dir nichts mehr verkaufen. Er muss dich nicht mehr informieren. Er muss dir nicht erklären, wie viele PS das Auto hat. Er muss dir nicht einmal einen Vergleich anbieten.

Denn die Wahrheit ist…

An diesem Punkt weißt du bereits alles, was es über dieses Auto zu wissen gibt. Und du weißt präzise, welches Auto du haben möchtest. Da bringt dir das ganze Verkaufstalent des Autohändlers nichts mehr. Du hast dich bereits entschieden.

Hier ist der Punkt…

Im Online Marketing geht es darum, diese Inhalte für potenzielle Kunden zu erstellen und möglichst sichtbar zu machen, sodass deine Kunden eine gebildete Kaufentscheidung machen können.

…ohne jemals mit einem Verkäufer gesprochen zu haben!

Das ist die Psychologie dahinter.

Es geht nicht mehr um Qualität vs. Quantität

Wenn wir Kunden beraten, kommen sie schnell zu folgender Frage:

Sollen wir mehr Inhalt produzieren oder sollen wir uns darauf konzentrieren mehr qualitativen Inhalt zu veröffentlichen?

Hier ist die Antwort: Beides!

Es gibt den Glaubenssatz, dass man entweder Qualität oder Quantität macht. Ich weiß nicht woher das stammt, aber es kommt immer wieder auf. Wenn du VIEL Inhalt (in welcher Form auch immer) produzierst, heißt es nicht, dass es schlecht sein muss.

Mach beides.

Sowohl Qualität, als auch Quantität.

Anhand der Tatsache, dass deine potenziellen Kunden nicht nur viel Inhalt von dir konsumieren wollen, sondern das auch in einer hohen Qualität machen wollen, solltest du ihnen genau das bieten.

Denke mal darüber nach…

Klassische Werbung wie TV-Werbung oder Ganzseiten-Anzeigen in einem Magazin konnten sich früher nur die Konzerne leisten. Das Internet hat die Karten neu gemischt: Es geht nicht darum, wer mehr Geld hat, sondern wer den meisten qualitativen Inhalt bietet.

Fazit

Bevor du eine Kampagne zur Kundengewinnung im Internet startest, denke darüber nach wer deine Zielgruppe ist und welchen Inhalt diese Zielgruppe von dir braucht, um eine intelligente Kaufentscheidung treffen zu können.

Sobald du dieses Prinzip verstanden hast, operierst du auf einem hohen Level im Online Marketing.

Skaliere diesen Prozess sobald wie möglich.

Versuche sowohl viel Inhalt, aber gleichzeitig in einer hohen Qualität zu produzieren.